Für tanzfaule Brautpaare ist das Truhenspiel eine freiwillige Pflicht von starkem Motivationscharakter. Denn das Paar muss sich ein unbekanntes Hochzeitsgeschenk in einer Schatztruhe ertanzen. Ziel des Spiels ist, Schwung in eine Hochzeitsgesellschaft zu bringen und eine gute Kommunikation auch mit weniger bekannten Hochzeitsgästen herzustellen.

 

Die Spielregeln:

  • Benötigt wird eine Schatztruhe, am besten in authentischer Holz-Eisen-Optik, mit mehreren Schlössern. Krönung ist eine Eisenkette, um das Geschenk garantiert sicher unter Verschluss zu halten.
  • Jeder Schlüssel wird vor der Hochzeit oder unauffällig vor dem Spiel unter den Gästen verteilt.
  • Braut und Bräutigam sind nun gezwungen, mit jedem Gast zu tanzen. Am Ende des Tanzes muss der Gast den Schlüssel übergeben – sofern er zu denjenigen gehört, die einen besitzen.
  • Mit etwas Glück dauert das Spiel „Schatztruhe“ auf diese Weise den ganzen Abend und hält die „Tanzmuffel“ beschäftigt.
  • Umringt von den gespannten Gästen, öffnet das Brautpaar am Ende des Spiels die Schatztruhe, in welcher sich Geldgeschenk oder ein anderer wertvoller „Schatz“ verbergen.

 

Pin It on Pinterest

Share This